Projektübersicht Öko-soziale Gerechtigkeit in Zeiten der Krise - Debatten zur Umwelt- und Sozialethik in der Katholischen Kirche in Bayern

„Wir brauchen ein Gespräch, das uns alle zusammenführt, denn die Herausforderung der Umweltsituation, die wir erleben, und ihre menschlichen Wurzeln interessieren und betreffen uns alle.“ (LS 14) Die hier zusammengestellten Positionspapiere von Katholiken in Bayern sollen Teil dieses Dialogs sein und zum Dialog aufrufen.

Papst Franziskus lädt in seiner ökosozialen Enzyklika Laudato Si‘ (LS 14)

„dringlich zu einem neuen Dialog ein über die Art und Weise, wie wir die Zukunft unseres Planeten gestalten. Wir brauchen ein Gespräch, das uns alle zusammenführt, denn die Herausforderung der Umweltsituation, die wir erleben, und ihre menschlichen Wurzeln interessieren und betreffen uns alle“.

Diesem Aufruf zum Dialog über die drängenden Fragen unserer Zeit wie den Klimawandel, die fortschreitende Rodung des Regenwaldes, die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, die Ausbeutung vieler Menschen und das Wegschauen der anderen, kurz: eine Umwelt- und Sozialethik, ist das Landeskomitee der Katholiken in Bayern gefolgt und hat in Berichten und Stellungnahmen Positionen formuliert, die zugleich auch einen Hinweis geben über eine mögliche Rolle der Kirche „in einer mutigen kulturellen Revolution“ (LS 114).

 

Die hier zusammengestellten Positionspapiere sind jedoch kein Schlusspunkt, sondern mögliche Anknüpfungspunkte für einen gerade erst begonnen Dialog zur öko-sozialen Gerechtigkeit – wir laden Sie herzlich ein, sich hier an dieser Diskussion zu beteiligen!

 

 

 

Weltengemeinwohl - Wege zu einem guten Leben für alle (Landeskomitee der Katholiken in Bayern 2016)

Das Positionspapier „Weltengemeinwohl – Wege zu einem Guten Leben für alle“ befasst sich ausgehend von der Philosophie und Theologie mit dem Begriff des Gemeinwohls im globalen Kontext. Der neu geschaffene Begriff des „Weltgemeinwohls“ versucht die Anforderungen an eine Gesellschaft zusammenzufassen, die den Sozialstaatsprinzipien Subsidiarität, Solidarität, Personalität und Gerechtigkeit zu einer weltweiten Wirksamkeit verhelfen.

Vorbemerkung

comment-icon 0
weiterlesen

Sehen: Das neoliberale Wirtschaftssystem - ein Weg in die Sackgasse?

comment-icon 1
weiterlesen

Urteilen: Weltengemeinwohl als Gegenentwurf zum neoliberalen Wirtschaftssystem

comment-icon 0
weiterlesen

Handeln: Ausgewählte Handlungsfelder zum Weltengemeinwohl

comment-icon 0
weiterlesen

Nicht länger abwarten - handeln! (Landeskomitee der Katholiken in Bayern 2019)

Ausgehend von Papst Franziskus Enzyklika Laudato Si‘ wirbt das Landeskomitee der Katholiken in Bayern in seiner Stellungnahme „Nicht länger abwarten – handeln!“ für eine europäische CO2-Bepreisung mit sozialem Ausgleich als Baustein hin zu einer ökosozialen Marktwirtschaft.

Durchkreuzte Hoffnung - Mosaiksteine für eine gerechtere Welt (Landeskomitee der Katholiken in Bayern 2020)

Durchkreuzte Hoffnung – Moaiksteine für eine gerechtere Welt“ setzt Impulse zur Beschäftigung mit Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit und möchte Mut machen, den ersten Schritt zu einer „mutigen kulturellen Revolution“ zu wagen, um Kirche und Gesellschaft mitzugestalten – ökologisch, sozial und fair.

Vorwort

comment-icon 0
weiterlesen

Auf dem Weg in die Zukunft

comment-icon 0
weiterlesen

Jetzt ist die Zeit

comment-icon 0
weiterlesen

Kirche hat Zukunft, wenn sie sich den Zukunftsfragen stellt

comment-icon 0
weiterlesen