Projektübersicht Energie aus Biomasse – Flexibilisierung von Kläranlagen

Kläranlagen können einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Erhalt der natürlichen Kreisläufe des Lebens liefern. Hier diskutieren wir aktuelle umwelt- und sozialethische Fragen über die Weiterentwicklung von Kläranlagen zur gezielten Erzeugung von Gas und Strom aus biogenen Rest- und Abfallstoffen.

Unsere Kläranlagen reinigen nicht nur das Abwasser – sie sind auch entscheidend für den Schutz einiger der wichtigsten Kreisläufe des Ökosystems Erde. Hier begegnen sich der Wasserkreislauf und die Kreisläufe von Kohlendioxid (CO2), Stickstoff (N2) und Phosphor (P) – verbunden mit Energieströmen in Form von Wärme, Gas und Strom. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt FLXsynErgy will einen Beitrag zur Flexibilisierung von Kläranlagen leisten, so dass biogene Rest- und Abfallstoffe gezielter genutzt werden können, um daraus Gas und Strom zu erzeugen. Dies kann ein Beitrag zur Energiewende und zur sozial-ökologischen Transformation darstellen, doch es berührt auch viele ethische Fragen über unseren Umgang mit Lebensmitteln, natürlichen Ressourcen und Abfallstoffen, um die faire Verteilung von Kosten und Gewinnen und um die gesamtgesellschaftliche Akzeptanz. In den folgenden Kapiteln, die wir schrittweise ausbauen, wollen wir damit verbundene umwelt- und sozialethische Fragen erörtern und laden Sie herzlich ein, mitzudiskutieren, während das Forschungsprojekt voranschreitet.

1. Einleitung

In der Einführung fragt der Philosoph Dr. Thomas Steinforth: Welche Bedeutung haben Kläranlagen für das in der Philosophie so oft beschworene „gute Leben“? Am Ende von 1.2 können Sie ihr Vorwissen „Was passiert wo in einer Kläranlage?“ testen!

1.1 Kläranlagen und das gute Leben

comment-icon 0
weiterlesen

1.2 FLXsynErgy: Weiterentwicklung der Kläranlagen

comment-icon 2
weiterlesen

1.3 Technologische Innovation als Treiber einer sozial-ökologischen Transformation

comment-icon 1
weiterlesen

2. FLXsynErgy: Eine Antwort auf zwei Probleme

2.1 Problem 1: Klimaschädliche Energieerzeugung

comment-icon 0
weiterlesen

2.2 Problem 2: Übermaß biogener Rest- und Abfallstoffe

comment-icon 0
weiterlesen

2.3 Kläranlagen als Akteure einer sozial-ökologischen Transformation

comment-icon 0
weiterlesen

3. Und doch: Notwendigkeit einer ethischen Reflexion

Wie sollte eine ethische Reflexion des Forschungsprojekts aussehen? Der Philosoph Dr. Thomas Steinforth macht einen Vorschlag zur Gliederung der verschiedenen Themengebiete.

3.1 Reflexionsbedarf aufgrund möglicher nichtintendierter Wirkungen

comment-icon 0
weiterlesen

3.2 Zum Vergleich: Diskussion um Biogasanlagen

comment-icon 0
weiterlesen

3.3 Struktur und Vorgehen einer ethischen Reflexion

comment-icon 0
weiterlesen